Fehlermeldung Spurhalteassistent und Fußgängerwarnung

Feiertag?
  • Hi Leute und erst mal ein schönes Wochenende allerseits!


    Seit heute grüßt mich mein Compass (neu bei mir in Benutzung seit 01/2023) mit den Fehlermeldungen, dass der Spurhalteassitent und die akustische Fußgängerwarnung nicht mehr funktionieren würden und das System in der Werkstatt geprüft werden solle. Am heutigen Samstag war meine Werkstatt nicht erreichbar, man würde sich aber nächste Woche bei mir melden.


    Hat jemand von euch schon diese Fehler gehabt und kann etwas zur Ursache sagen?


    Viele Grüße

    Chris

    Ja: Compass 4xe S in schwarz, MY22
    • Offizieller Beitrag

    Das Problem bei diesen Fehlermeldungen ist, die können durch alles und nichts kommen und gehen. Ich würde zunächst das Auto abstellen und verschließen, dann mindestens eine Stunde warten, damit alles heruntergefahren ist. In der Zeit außen alle Sensoren (Radar, Kamera, Ultraschall) mit einem nassen Lappen abwischen. Sollte das nichts bringen, muss die Werke ran und Fehlerspeicher auslesen.

    Ja: Compass Trailhawk 4xe MY20
  • Wenn Werkstatt nicht weiterkommt, hilft auch Mechaniker sagen, Batterie abklemmen mind 5-15min warten und dann wieder ran.


    Ist quasi hard reboot a la Windows 95 und hilft wenn mal was spinnt. (Z.B. Helligkeit regler will nicht mehr, Uconncet Display eingefroren).


    (Sonst Dein Tageskm Zähler A/B ist dann wieder 0, falls du buch über e / Benzin km führst).

    Ja: Compass S 4xe
  • Hauptstadtkompass

    Hat den Titel des Themas von „Fehlermeldung Spurhalteassisten und Fußgängerwarnung“ zu „Fehlermeldung Spurhalteassistent und Fußgängerwarnung“ geändert.
  • So liebe Leute, mein Compass hat seinen ersten Werkstattaufenthalt hinter sich (nach zwei Monaten und einem Tag)...


    Der Termin heute lief völlig problemlos ab, als Ersatz wurde mir ein frisch zugelassener Renegade 4xe S in grau überlassen.


    (OT: Die steiler stehende Frontscheibe im Renny und das sich daraus ergebende Raumgefühl mag ich, außerdem bekommt man als Fahrer mehr vom Panoramadach mit als beim Compass, finde ich. Ansonsten "benehmen" und fahren sie sich natürlich recht ähnlich, abgesehen von Unterschieden in Details der Ausstattung, UConnect und Co.)


    Der Werkstattmeister hat schon am Telefon seine Vermutung einer falsch verbauten Steckverbindung geäußert, da er meinte, das schon bei mehreren Fahrzeugen gehabt zu haben. Dadurch könne teilweise Feuchtigkeit eindringen und zu Korrosion der Anschlüsse führen. Das Teil hatte er zufällig sogar da und da sich sein Verdacht bestätigte, konnte ich meinen Compass nach der Reparatur ein paar Stunden später schon wieder abholen. Alle Fehlermeldungen sind verschwunden und die Systeme arbeiten wieder wie gewohnt.


    Läuft also unter der Rubrik "kleine Ursache, große Wirkung". Ärgerlich und kostet Zeit, aber dank Gewährleistung immerhin nicht mit weiteren Kosten verbunden.


    Viele Grüße

    Chris

    Ja: Compass 4xe S in schwarz, MY22
  • Hallo Chris,

    ja, Jeep und die Steckverbinder. Oder hab ich da eine falsche Wahrnehmung.

    Unser Renegade ist heute zum vierten Mal, wegen nicht anklappender Spiegel, in der Werkstatt. Angeblich Probleme mit den Steckverbindern. Klar kann so ein "Cent-Teil" mal versagen, aber ich meine, dass ich über Schwierigkeiten damit schon häufiger gelesen hätte. Allerdings kann ich mich nicht erinnern, dass ich in den vierzig Jahren, die ich jetzt Auto fahre, schon mal Probleme wegen eines Steckverbinders gehabt hätte.

    Worüber ich mich aber bei mir selbst wundere ist, dass ich mich, ähnlich wie Du, nicht mehr darüber ärgere, dass ich vier mal 3 Stunden beim Händler verbringe, weil der Hersteller 0,7 Cent pro Stecker spart, sondern mich freue, dass ich für den "Reparaturversuch" immerhin nichts zu bezahlen brauche. Ist das nicht eine verkehrte Welt? Unsere Autos gibt`s nun nicht grade zum Schleuderpreis.

    Viele Grüße.

    Ralf

    —————————————————————————————————-

    Renegade 4xe MY 21

    Wrangler 4xe Sahara MY 22

  • Haha, da hast du schon völlig Recht. Aber ehrlich gesagt hatte ich im Vorfeld mit der Bestellung des Autos so viel Ärger, dass ich mir wegen solcher Kleinigkeiten gar keinen Kopf mehr machen will. Das Auto mag ich sehr gerne und ehrlich gesagt ist das schon mehr, als ich nach all dem Frust im Voraus erwartet hätte.


    Und so computerisiert und "elektronisiert" wie diese Fahrzeuge war jedenfalls noch keines meiner bisherigen Autos. Dass dann auch die Anzahl der möglichen Fehlerquellen zunimmt, kann man wohl nicht verhinden.


    [Kleiner Abschweif zum Thema Steckverbindungen: Bei meinem geliebten B3-Passat von BJ '92 (hab ich von meinem Vater übernommen) hat VW damals nach wenigen Monaten das Automatikgetriebe im Rahmen der Gewährleistung ausgetauscht, obwohl der Notlauf nur darauf zurückzuführen war, dass im Betrieb Öldämpfe in einen Steckverbinder gelangen konnten und dann mit der Zeit Kontaktprobleme verursacht haben. Das Auto fährt heute noch bei einem Freund von mir mit rd. 375T km und ohne weiteren Getriebe-Tausch - man muss nur ab und zu den Stecker abmachen, reinigen und gut ist. ;) Und um noch mehr abzuschweifen: Mein '86er W124 hatte solange ich das Auto kenne (>25 Jahre) die Eigenheit, dass man alle paar Male zum Starten einmal leicht auf's Lenkrad schlagen muss, dann geht's sofort. Es hat noch niemand die Ursache gefunden und den Benz läuft ansonsten wie das berühmte schweizer Uhrwerk.]


    Will sagen: "Hickups" gab es schon immer. Aber klar, es nervt und ich drücke die Daumen, dass unser aller Jeeps uns keine grauen Haare verursachen. ;)


    P.S.: Das mit den nicht anklappenden Spiegeln hab ich auch schon zweimal gehabt. Hatte auf Frost getippt und mir noch nicht viel dabei gedacht, weil es dann irgendwann immer wieder ging... hmm...

    Ja: Compass 4xe S in schwarz, MY22
  • Und so computerisiert und "elektronisiert" wie diese Fahrzeuge war jedenfalls noch keines meiner bisherigen Autos. Dass dann auch die Anzahl der möglichen Fehlerquellen zunimmt, kann man wohl nicht verhindern.

    Ist bei mir genauso - bin auch Ersttäter, was Autos mit so viel Elektronik angeht.


    Egal wo man hinsieht - PC, Laptop, Handy, TV, Heizungsanlage, Solaranlage, Wallbox, Auto und was man sonst noch so alles hat - Updates, Error, keine Verbindung und solch ein Mist.


    Je mehr Technik man sich "antut", desto mehr mögliche Fehlerquellen hat man an der Backe :P

    Ja: Compass S 4xe EZ 01/2022 schwarz - volle Hütte
  • Je mehr Technik man sich "antut", desto mehr mögliche Fehlerquellen hat man an der Backe :P

    Grundsätzlich bin ich da ja bei euch... wenn es denn die Ausnahme wäre.

    Ich frage mich nur, mit welchem Marketingtrick wir Kunden überzeugt worden sind mangelhafte Ware zu kaufen, zu behalten und uns darüber zu freuen, dass wir die Mängelbeseitigung nicht zu bezahlen brauchen? ?(

    Viele Grüße.

    Ralf

    —————————————————————————————————-

    Renegade 4xe MY 21

    Wrangler 4xe Sahara MY 22

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!