Beiträge von k2u

Feiertag?

    Auch wenn ich hier den advocatus diaboli spiele...


    Mir scheint es so, dass Jeep über die Presse von dem Fall erfahren hat.


    Was mir fehlt ist die etwaige Fehlreaktion auf SOS oder Assist Taste.

    (bzw. die Jeep Telefonnummer)


    Ich hatte auch schon mal einen etwas "trägen" Händler (nicht Jeep), der vom Hersteller wieder eingenordet wurde...

    Das geht doch mit der Off-Taste.:/ Bei mir ist der auch immer aus.


    Wait, ich dachte die OFF Taste wäre nur für den seitlichen "Abstandsmeckerer", wenn man also irgendwo zu nahe ran fährt?


    Deaktiviert der tatsächlich den Spurhalteassistenten? Und merkt er sich die Einstellung (vermutlich wieder mal nicht, das wäre auch was, was ich mir wünschte, dass er sich Einstellungen merkt...)

    Mehr nervt mich aber der Spurhalteassistent.


    Da habe ich inzwischen zwei Strassen, bei denen er in den Gegenverkehr will, weil er die Linien falsch interpretiert. Immer wieder ein Adrenalinstoss, wenn er am Lenkrad zerrt. Den würde ich gerne ausschalten können...

    Sowie der Wrangler reduzierte stark die Geschwindigkeit.


    Du warst mit dem Tempomaten unterwegs richtig?


    Ich denke, da waren verschiedene Assistenten am Werk.


    Ich habe mir inzwischen abgewöhnt, in erfahrungsgemäss für den Assistenten unklaren Situationen mit Tempomat zu fahren.


    Man kann die Assistenten ja ein wenig beeinflussen in den Einstellungen.


    Was mir so richtig auf den Keks geht ist der Spurhalteassistent. Es gibt da so zwei drei Situationen, da will er unbedingt auf die Gegenspur. Den würde ich gerne dauerhaft ausschalten können!

    Das Verhalten des Stromflusses halte ich für die "Anfahrhilfe" bei Steigungen.


    Drückt man fest auf die Bremse, dann weiss das System, das Auto steht und soll stehen. Wird der Druck leichter, so wird etwas Vortrieb vorgehalten.


    Die Parkbremse bei "D" macht auch nur Sinn, wenn man Bergauf steht.


    Und ich glaube irgendwo in der Betriebsanleitung stand auch, dass man im Stand möglichst auf "P" wechseln soll, was natürlich keiner macht, inklusive mir...

    Hallo Zusammen,


    kennt jemand einen Trick, wie man das Tagfahrlicht deaktivieren kann?


    Beim Toyota ging das mit einer schrägen Kombination bestimmter Aktionen und angezogener Handbremse.

    Ist das derselbe, der sich schon seit Jahren am Renegade abarbeitet?


    Solange nur Journalisten Tests durchführen, die zu einem hohem Anteil vom Können des Fahrers abhängen, sehe ich sowas recht gelassen.


    Ein professioneller Fahrer würde imho einen solchen Test auch nie ungesichert durchführen, da wird immer zumindest ein Helm getragen.


    Ich denke auch nicht, dass die Autos mit Akku ein Problem haben, der tiefe Schwerpunkt ist ja eher hilfreich. Durch das Gewicht könnten aber die Reifen an ihre Grenzen kommen, was das ESP wieder ausgleicht...

    Hat schon jemand mit längerem e-save (hold) Betrieb?


    Hält er tatsächlich den Akkustand bei Einschalten oder steigt der Akkustand mit Rekuperation langsam an?


    Ich habe bisher nur e-save (laden) getestet und fahre aktuell (homeoffice) nicht so viel.

    Woher kommt die Info?


    In der Übergangszeit war das bestimmt so, als die Mediasysteme noch eigene, teils "dazugeflanschte" DAB Tuner hatten.


    Bei einem für DAB konzipiertem System (was sie ja alle sein müssen), macht das eigentlich keinen Sinn. Es ist ein Kombituner mit einem Antennenanschluss, also auch vermutlich mit nur einer Antenne.


    In gut versorgten Gegenden funktioniert DAB auch ohne Antenne, da reicht das Kabel als Antenne, ist aber nicht optimal. FM ist da empfindlicher, weil es nicht puffern kann.

    Gerade nochmal geschaut...

    Auf den Bildern hat er doch eine Antenne.


    Mein Rennie hatte bei der Abholung auch keine Antenne.

    Darauf angesprochen: Die ist bei uns nie drauf, ich bring sie gleich an.

    Beim letzten mal war der Batterie-Level irgendwo bei 80%, also noch genug Platz.



    Das wäre mal interessant zu verfolgen.


    Ich habe mal während des Ladens das System auf Ready gehabt.

    Und bei rund 80% ist plötzlich der Verbrenner angesprungen.

    (das war beim Toyota Tempomat immer die Gegenwehr bei vollem Akku, die Motorbremse)


    Der Rennie wollte dann während des Ladens den Verbrenner laufen lassen.

    System ausgeschaltet und er hat wie gewohnt weitergeladen.


    Vielleicht liegt die Rekuperationsgrenze schon bei 80%.

    E-Save geht ja auch nicht auf 100, sondern hört bei 70 und ein wenig auf.

    Das Verbrennerverhalten, wenn man e-save aktiviert, obwohl der Akku voller ist, ist manchmal auch - sagen wir mal-ungewöhnlich.

    Dann kam es zb. bei ein Bergabfahrt dazu, dass die Rekuperation schlagartig ausgfallen ist und auch erst mal weg war.


    Wie voll war da der Akku?


    Ist mir beim Rennie zwar noch nicht passiert, aber beim Toyota.

    Der Akku war voll, dann kann er nicht mehr rekuperieren und tut das erst wieder, wenn genügend "Platz" im Akku ist.

    Also wenn der Kreisel frei ist Bremse ich doch nicht schon vor dem Einbiegen auf Durchfahrgeschwindigkeit ab, sondern verzögere auch noch beim rechts Einlenken


    Nope, mache ich nicht. Ich vermiede, wo immer möglich, das Bremsen in Kurven. Und der Hybridfahrer in mir versucht durch diese kreiseligen Hindernisse durchzugleiten.

    Häufig auch im Kreisverkehr und da könnte das ESP auch sagen Generator stop, ich übernehme.


    Ich kann mich jetzt tatsächlich nicht erinnern, wann ich in einem Kreisverkehr das letzte mal gebremst hätte. Notbremsungen mal aussen vor.


    Wie bremst Ihr denn so?


    Ich hatte mit meinem ersten Bremsassistenten z.B. das Problem, dass ich ihm zu schnell gebremst habe, also zu schnell aufs Bremspedal, aber ohne Kraft. Das führte auch zu Kopfnicken.


    Vielleicht ist es hier ähnlich.


    Beim Rennie konnte ich bisher nur die Hybrid üblichen Bremsprobleme feststellen (direkter Übergang auf die mechanische Bremse bei Fahrtbeginn und langsamen Geschwindigkeiten) und einen teilweise übereifrigen Bremsassistenten.