'It's cool to be green': Jeep CEO on how he's transforming the 80-year-old brand

Feiertag?
  • Mal wieder ein neueses Statement von Christian Meunier mit interessanten Aussagen. Demnach müssten wir ja Ende diesen Jahres bereits den ersten Jeep BEV sehen.


  • Das ist die absolut richtige Entscheidung für Märkte wie die EU und dergleichen. Kein Autohersteller kommt an der Transformation vorbei und am Ende geht es ums pure Überleben der Hersteller. Mittelfristig wird es so sein, dass man keine Verbrenner mehr zugelassen bekommt. Und das, ob es einem gefällt oder nicht.

  • Absolut richtig. Was sich aber jetzt schon abzeichnet, die Transformation geht anscheinend wesentlich schneller als sich das so mancher Hersteller ausgemalt hat. Jeep hatte mal die Hybrid-Ära mit 10 Jahren prognostiziert, ich denke, das wird deutlich schneller gehen. Eigentlich bräuchte man die nächsten 2 Jahre schon ein solides BEV-Sortiment, um den Bedarf abdecken zu können. Da muss Jeep jetzt mächtig Gas geben. Der Magneto muss kommen, so schnell wie möglich.

  • Volle Zustimmung. Wer hätte vor 2 Jahren gedacht, dass das Thema so extrem an Fahrt aufnimmt. Unglaublich und nicht mehr aufzuhalten. Jeep (und alle anderen) müssen schauen, dass spätestens 2024 eine BEV-Version in allen Baureihen am Markt ist. Sonst wird das schwer...

  • Hört sich alles ja gut an aber wie will Jeep eine BEV-Version aufs Band bringen wenn sie beim Compass 4xe nicht mal in der Lage sind eine Software zum Anzeigen von Rundinstrumente zu bringen?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!