ATs vs. Serienbereifung

Feiertag?
  • Nächstes Jahr sind bei mir vermutlich vor dem Winter neue Reifen fällig. Stand jetzt kommen dann GG AT3 in der Seriengröße 235/55R17 auf den Originalfelgen drauf. Den BFG hab ich bisher noch nicht in der Seriengröße gefunden. Weiß jemand ob es den so gibt? Wäre dann sicher ne Option.

  • Also ich hab die 235/65R17 General Grabber AT3 drauf. Die haben aber nach dem Einbau im Radkasten geschliffen bei vollem Lenkeinschlag, weshalb dann noch eine Spurverbreiterung nötig wurde. Beides musste eingetragen werden. Auch eingetragen wurde, dass ich keine Schneeketten mehr nutzen darf. Ich fahre den Trailhawk 4xe MY2020 mit den Originalfelgen, die schwarz pulverbeschichtet wurden.

  • 235/65R17 General Grabber AT3

    Ui, das ist sportlich und mein TÜV hätte das ohne Tachoangleichung bestimmt nicht mitgemacht.

    Und ohne doofe Radhausverbreiterung hat er mir die Spurverbreiterung auch nicht gegönnt. ||


    Hat dein TÜV da den Tacho überprüft?

    Das sind laut Reifenrechner immerhin 6% Abweichung vom Tacho zu den 235/55ern.


    Aber trotzdem, gut sieht es aus und mehr Gummi ist einfach...

    mehr Gummi :thumbup:

    Und 23mm mehr Bodenfreiheit nimmt man ja auch gerne mit.


    ...um elektrisch zu fahren, muss ich nicht auf die nächste Kirmes warten und auch keine Carrera Bahn aufbauen :saint:

    Ja: Renegade 4xe Trailhawk MY20 Colorado Red, Kenwood, aAHK, TF Höherlegung 24mm, TF Spurverbreiterung v30+h42mm, Siedemarker gelb, Lampenschutzgitter Seite+Heck, rote Bergehaken vorne, alle möglichen Bepper, Tinkerforge WARP Charger Smart 22kW, PV-Anlage
  • Also ich hab die 235/65R17 General Grabber AT3 drauf. Die haben aber nach dem Einbau im Radkasten geschliffen bei vollem Lenkeinschlag, weshalb dann noch eine Spurverbreiterung nötig wurde. Beides musste eingetragen werden. Auch eingetragen wurde, dass ich keine Schneeketten mehr nutzen darf. Ich fahre den Trailhawk 4xe MY2020 mit den Originalfelgen, die schwarz pulverbeschichtet wurden.

    Verdammt, das sieht wirklich gut aus, aber bei meiner Leasing-Karre wahrscheinlich wieder mal nicht umsetzbar..

    Ist das Sting-Grey? Dann kann ich mir ja noch besser vorstellen, wie schön es auch bei mir ausgesehen hätte! :D

  • Also so wie es aussieht, gibt es in der Standardgröße des Renegade (235/55 R17) nur genau einen AT-Reifen, nämlich den General GRABBER AT3.
    Günstigstes Angebot ist laut meiner Recherche aktuell allereifen365.de mit 161,57 € pro Reifen, also 646,27 € für alle Vier. Kennt noch jemand ein günstigeres Angebot?

  • Das war damals ein reiner Showcase und sorgte für ziemlich Aufregung, weil es in Realität mit einem Renegade gar nicht machbar ist, dauerhaft so rumzufahren. Es sei denn, du willst alle 14 Tage neue Antriebswellen und Differentiale verbauen.

    Es ist kein 4xe.

    Mit 3 inch/7-8CM lift sind die antriebswellen gut für 35.000-40.000 miles oder 55.000-65.000 KM.

    Die meist erhohte Renegade der ich bis jetzt gesehen habe steht 15 CM hoher. Der mann hat in 4 jahren schon 7 mal die antriebswellen getauscht.



    Ich habe im Dezember eine 5 cm Höherlegung eingebaut. aber ich habe es nach 3 Tagen Fehlersuche demontiert. Laut lieferant war die höherlegung passend für den 4xe aber die hinteren Antriebswellen sind kürzer als bei einer Diesel- oder Benzinversion. dadurch wurde der Winkel der Antriebswellen zu groß.

Jetzt mitmachen!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!